Seed-to-Sale Software: Cannabis Sales Software & Client Tracking


Alternative Text
Sherry Ellen Slitts
Sherry has been active in the biotechnology industry since 2010. She is experienced in developing quality management systems and documentation for regulatory compliance under GMP guidelines. Her background in microbiology, cell biology, and aseptic processing provide a scientific context for cannabis production methods. Sherry has a passion for plant science, especially in the areas of tissue culture and bioactive compound extraction.

Warum wechseln lizensierte Produzenten von anderen Seed-to-Sale-Softwareplattformen zu GrowerIQ?

Zusätzlich zu der riesigen Menge an Zeit, die sich durch Integration in Shopify Plus und Advanced Care sparen lässt, bietet die Cannabis Sales-Software von GrowerIQ auch fehlersichere Lösungen für Bestellungsabwicklung. Die Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ ist besser optimiert als Ample Organics, MJ Freeway oder andere ältere traditionelle ERPs. Fehlersicherheit ist in die Cannabis Sales-Software eingebaut, denn menschliche Fehler sind eine der Hauptursachen für Verluste. GrowerIQ hat integrierte Logik , um Fehler zu reduzieren oder zu vermeiden wie die Eingabe von nassem Gewicht anstelle von trockenem Gewicht der Cannabis-Pflanze.

Wenn Fehler wie diese bekannt werden, wenn Sie Cannabis an die Regierung verkaufen, drohen Ihnen erhebliche Strafen und sie stellen Verstöße dar, mit der Sie Ihre Health Canada-Lizenz riskieren. Die Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ wurde so entwickelt, dass sie Verwechslungen in jeder Phase der Kultivierung vermeidet, wie Verpackung, Testung, Verkauf und Versand.

Überblick über den Verkaufsprozess für Kanadisches Cannabis zu Freizeit- und Erholungszwecken

In Kanada können Cannabis-Produzenten mit einer Mikro-Kultivierungslizenz oder einer Standard-Kultivierungslizenz den Verkauf von Cannabis nur Business to Business vornehmen. In den meisten Fällen heißt das, dass sie ihre Ernten an jemanden mit einer Cannabis-Verarbeitungslizenz verkaufen. Eine Health Canada Verarbeitungslizenz wird benötigt, um Extrakte zu herzustellen oder andere Aktivitäten zu unternehmen, um die Menge von Cannabisblüten zu modifizieren. Es gibt sowohl Standard- als auch Mikroverarbeitungslizenz-Optionen (Mikroverarbeiter haben ein Limit von 600kg von Blüten pro Jahr).

Wie also können kanadische Cannabis-Produzenten und -Verarbeiter ihre Produkte auf den Markt bringen? Um das tun zu können, benötigen sie eine Verkaufslizenz. Eine Verkaufslizenz ermöglicht es Cannabis-Unternehmen, ihre Produkte an die Regierung zu verkaufen, die sie wiederum an die Händler verkauft. Es gibt einige Ausnahmen, abhängig von der Provinz. In Saskatchewan beispielsweise können Unternehmen direkt an Händler verkaufen.

Wie arbeiten Händler, Produzenten und die kanadische Regierung zusammen?

Die kanadische Regierung agiert als Cannabis-Vertrieb. Produzenten kreieren ihre eigene Marke und ihr Netzwerk mit Händlern. Wenn ein Händler ein Cannabis-Produkt von einem Produzenten kaufen möchte, beantragen sie es über die Regierung. Die Regierung sendet eine Einkaufsbestellung an den Health Canada lizensierten Produzenten und bestimmt den Preis, den sie bezahlen.

Verkauf von medizinischem Marihuana in Kanada

Eine Verkauf für Medizinische Zwecke -Lizenz wird für den Verkauf von medizinischem Marihuana benötigt. Diese Lizenz hat zwei Versionen: Verkauf mit Besitz, oder ohne Besitz. Wenn ein Health Canada lizensierter Produzent nur via E-Commerce Cannabis Verkaufs-Software verkaufen möchte, wird Health Canada den lizensierten Produzenten Bestellungen ausfüllen und Kunden registrieren lassen (sie brauchen die „ohne Besitz“-Version der Lizenz).

Wenn ein Lizensierter einen Bestand von medizinischem Cannabis vorhalten möchte, sind sie diejenigen, die Patienten registrieren und Bestellungen verschicken. Das erfordert die „Verkauf mit Besitz.“-Version der Health Canada-Lizenz. Cannabis Verkaufs-Software wird benötigt, um alle Bestandseinheiten und -verkäufe nachzuverfolgen. Wenn ein Bestand gehalten wird und Cannabis vor Ort verkauft wird, wird Verkaufspunkt-Software und Handelsnachverfolgungs-Software ebenso benötigt.

Verkäufe für Medizinische Zwecke mit Besitz-Lizenz

Apothekenketten sind eine der wichtigsten Stellen, die von derVerkauf für Medizinische Zwecke mit Besitz -Lizenz Gebrauch machen. In diese Szenario erhält der Patient ein Rezept für eine bestimmte Art von Cannabis, der Apotheker hilft ihm, Produkte auszuwählen und rät, wie sie zu verwenden sind, um die richtige Verschreibungs-Dosierung zu bekommen.

Verkauf für Medizinische Zwecke ohne Besitz

Jenseits von Apothekenketten werden die meisten Verkäufe von Medizinischem Marihuana via E-Commerce getätigt. Der Health Canade lizensierte Produzent benötigt eineVerkauf für Medizinische Zwecke ohne Besitz -Lizenz. In diesem System werden alle Verkäufe durch die E-Commerce Cannabis Verkaufs-Software getätigt. Wie funktioniert das?

Unter diesem System erhält der Patient ein Rezept für eine spezielle Art von Cannabis mit einer speziellen Dosierung. Der Kunde wählt einen lizensierten Produzenten und sendet ihm seine medizinische Dokumentation. Der LP verifiziert die Dokumentation und verifiziert auch die Referenzen des verschreibenden Arztes. Wenn der Kunde einmal zugelassen wurde, wird ihm Zugang zu dem LP’s E-Commerce Cannabis Verkaufs-Software Portal gewährt. Der Kunde kann nur Cannabis sehen und kaufen, das auf der verschriebenen Menge und der verschriebenen Sorte von Cannabis basiert.

Seed-to-Sale-Software Kundenregistrierung für Medizinisches Cannabis

Lizensierte Produzenten und Verarbeitende verwenden die Shopify Plus-Plattform, um Cannabis zu verkaufen. Verkaufspunkt-Software und Handelsnachverfolgungs-Software bietet Health Canada lizensierten Produzenten nicht die Funktionen, die sie brauchen, wie Shopify Plus. Die Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ ist die erste, die direkt in Shopify Plus integriert ist und Kunden lizensierter Produzenten ein reibungsloses Erlebnis bietet. Verkaufspunkt-Software und Handelsnachverfolgungs-Software wird nur für Apotheken und Ausgabestellen benötigt.

GrowerIQ integriert sich auch in Advanced Care (fortschrittliche Pflege), welches ein Online-Service ist, der mit Patienten und Ärzten zusammenarbeitet, um medizinische Dokumentationen und Mediziner-Referenzen zu verifizieren. Dies ist ein großer Vorteil, weil es bedeutet, dass der LPs Kundenservice und die Verkaufs-Vertreter bedeutend weniger Zeit damit verbringen, Patienten zu registrieren und zu verifizieren.

Jenseits von Advanced Care sind sichere Faxe und Post die einzigen beiden Wege für Patienten, ihre Dokumentation einzureichen. Advanced Care bietet eine schnellere Option, wo Artzpraxen Informationen direkt übermitteln können und die LPs Cannabis Verkaufs-Software kann diese Informationen erhalten. Advanced Care E-Mail-Updates benachrichtigen den Klienten über den Status ihres Bewerbungsprozesses und ihre Software zieht alle Patienteninformationen direkt in ein Patientenprofil.

Insgesamt bietet diese Funktion der Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ einen schlanken und effizienten Prozess für Registrierung, Verifizierung und Verkauf für medizinische Cannabis-Patienten. Shopify Plus und Advanced Care synchronisieren und aktualisieren sich beide automatisch mit GrowerIQ, so dass die Kundenaufzeichnungen und der Online-Bestandsspeicher immer auf dem neuesten Stand ist.

Verkäufe erfüllen mit der Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ

Der Cannabis-Verkaufsprozess beginnt richtig mit der Chargeninventur und dem Testen von Cannabis. Für jede Charge müssen alle geforderten Aktionen und Inspektionen fertiggestellt werden. Bevor eine Charge für den Verkauf freigegeben wird, muss sie in den Bestand aufgenommen werden. Als nächstes müssen Proben für Testungen genommen und aufbewahrt werden für den Fall, dass in der Zukunft eine Probe benötigt wird, sollte eine Charge fragwürdig sein.

Chargenüberprüfung und -freigabe in GrowerIQ

Wenn die Proben genommen wurden, müssen die Labortest-Daten für die Charge eingegeben werden, um zu bestimmen, ob sie freigegeben werden kann. Wenn eine Charge die Testung nicht besteht, kann sie in manchen Fällen an einen Weiterverarbeitenden verkauft werden, der Korrekturschritte vornehmen kann und sie zu Öl konvertieren.

WEnn eine Charge den Labortest besteht, kann sie zur finale Prüfung an die Qualitätssicherung gesendet werden. Nachdem die Prüfung abgeschlossen ist, kann die Qualitätssicherung die Charge freigeben, sodass sie verpackt und mit der Cannabisverkaufs-Software verkauft werden kann.

An jedem Punkt des Chargenprüfungs- und Freigabeprozesses gibt es Untersuchungen und Verifizierungen, die in GrowerIQ eingetragen werden müssen, um sicherzustellen, dass die ordnungsgemäßen Prozesse in der richtigen Reihenfolge eingehalten werden.

An jedem Punkt des Chargenprüfungs- und Freigabeprozesses gibt es Untersuchungen und Verifizierungen, die in GrowerIQ eingetragen werden müssen, um sicherzustellen, dass die ordnungsgemäßen Prozesse in der richtigen Reihenfolge eingehalten werden. Beispielsweise werden Sie nicht fortfahren können, wenn Sie versuchen, eine Charge Cannabis zu verpacken oder zu verkaufen, die nicht durch die Qualitätssicherung freigegeben wurde oder bei der noch Testergebnisse fehlen.

Cannabis Produktverpackung in GrowerIQ

Wenn eine Charge durch die Qualitätssicherung freigegeben wurde, kann dieser Bestand den entsprechenden Lagerorten zugewiesen werden. Um Cannabis für den Verkauf zu verpacken und vorzubereiten, wird eine SKU (Stock Keepinig Unit, Artikelnummer) für die Charge erstellt. Als nächstes werden LOT-Nummern (GebindenummernI für dieses spezielle LOT (Gebinde) der SKU erstellt. Die SKU ist ein Code für die Art Gegenstand, und die LOT (oder Chargennummer) ist der Code speziell für diese Charge.

LOT-Gegenstände werden verwendet, um die verschiedenen Arten von Verpackungen nachzuverfolgen, die die Charge bekommt. Das heißt, LOT-Gegenstände orten und verfolgen jedes Paket des Produktes und jeden Gegenstand, der in dieses Paket geht. Der Klarheit halber stellen Sie es sich so vor: Wenn Ihr Produkt ein Joint ist, das ein Gemisch aus drei Arten von Cannabisblüten enthält, muss Ihr System alle drei Chargen der Blüten nachverfolgen, die in dieses endgültige Paket gehen. Dieses endgültige Paket muss trotzdem nur einen Identifizierungs-Code haben.

Jeder Joint wird auch ein leicht anderes Gewicht haben, also muss es für jeden Joint, der verpackt wird, eine eindeutige Identifizierung geben. Um dieses zu erreiche, vergibt GrowerIQ eindeutige Chargennummern, LOT-Nummern, SKUs und LOT-Gegenstandnummern, die jedes individuelle Cannabis-Produkt vom Samen zum endgültig verpackten Produkt orten und nachverfolgen können.

Zuletzt, während etwas Varianz an Gewicht zulässig ist, stellt GrowerIQ sicher, dass alle Ihre Anzahl sich innerhalb dieser Varianz befindet. Wenn genug verpackte Einheiten gemacht wurden, um die Arbeitsanweisung von Health Canada oder vom Shopify Plus Verkaufsportal zu erfüllen, sind sie für den Verkauf im „Warehouse“-Bereich von GrowerIQs Software verfügbar.

Wie man mit der Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ Cannabis verkauft

Wenn es darum geht, wie man mit der Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ Cannabis verkauft, decken wir die Schritte ab, die man tun muss, um Produkte für den Cannabis-Verkauf vorzubereiten und die Schritte, die Kunden tun müssen, um zu kaufen. Die Schritte, wie man Cannabis verkauft, sind etwas verschieden, abhängig davon, ob Sie an einen medizinischen Patienten, einen anderen Health Canada lizensierten Produzenten oder einen Weiterverarbeitenden oder an die kanadische Regierung verkaufen.

Um Cannabis-Verkäufe an einen anderen LP zu machen, verwenden Sie die GrowerIQ-Software, um ein Vertreiber-Konto zu erstellen. Dann verifizieren Sie ihre Dokumentation und bestätigen das Konto (für neue Konten). Dieselben grundsätzlichen Schritte folgen für die Erstellung von Konten für den Einzelhandel, Weiterverarbeitende, Testlabore, Health Canada und medizinische Marihuana-Patienten. Für jeden, dem Sie Cannabis verkaufen oder dem Sie Cannabis liefern, ist ein Konto mit verifizierter Dokumetation erforderlich. Sie können außerdem Profile für Forschungsorganisationen und Zulieferer erstellen, von denen sie einkaufen.

Als nächstes können Sie eine Bestellung erstellen und LOT-Gegenstände zu der Bestellung hinzufügen. Wenn Sie eine Bestellung in der Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ erstellen, fügen Sie Steuern basierend auf der Postleitzahl hinzu. GrowerIQ wendet den Provinz-spezifischen Steuersatz an, basierend auf der Postleitzahl, die sie eingeben. Sie können außerdem Rabatte für Senioren und Veteranen anwenden und Versandgebühren auf dem Bestellungserstellungs-Bildschirm aktualisieren. Sobald die Bestellung eingegeben und bestätigt ist, können Sie zur Lieferung vorangehen.

Versandaufträge für Cannabis mit GrowerIQ

Bestätigte Cannabis-Bestellungen gelangen zum letzten Schritt der Ausführung, wo die Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ verwendet wird, um Produkte zu ihrem endgültigen Zielort nachzuverfolgen. Um das zu tun, wird eine neue Lieferung in der Software erstellt und die LOT-Gegenstände, die versendet werden, werden entweder per Hand eingegeben oder eingescannt. GrowerIQ kann Barcode-Scanner integrieren, die dabei helfen, dieses zu einem schnellen und leichten Prozess zu machen. Die Software erlaubt außerdem keine Eingabe von Duplikaten desselben Gegenstands, damit jedes einzelne Paket nachverfolgt wird.

Im Versand-Bildschirm von GrowerIQ werden die LOT-Gegenstände als „verpackt“ markiert, danach markieren Sie, dass die Bestellung bezahlt wurde und senden die Bestellung an Versand und Erhalt. GrowerIQ hat integrierte Nachverfolgungs-Software, um sicherzustellen, dass Versand-Updates ordnungsgemäß erfolgen. Wenn Sie diese Integrierung verwenden, werden Trackingnummern und Lieferstatus automatisch aktualisiert. Andernfalls müssen Sie diese Information per Hand eingeben. Sobald die Bestellung erhalten ist, wird sie als geliefert markiert und GrowerIQ speichert alle Informationen, die diese Bestellung bis zu den Pflanzen, von der sie gekommen ist, nachverfolgt.

Abschließende Gedanken über die Verkaufs- und Klientennachverfolgungs-Funktionen von GrowerIQ

GrowerIQ ist auf einer offenen API aufgebaut, die es einfach in Shopify Plus, Advanced Care, Versandunternehmen, Barcode Scannern, Kultivierungs-Sensoren und fast jede andere Software, die Sie für Aufgaben wie den Versand verwenden möchten, zu integrieren machen. Integration ist ein Schlüssel, weil es die Notwendigkeit von Dateneingabe und wiederholter Dateneingabe reduziert und als Stellvertreter die Möglichkeit für menschliche Fehler reduziert.

Die Seed-to-Sale-Software von GrowerIQ ist eine Komplettlösung für Cannabis Verkauf und Kundenregistrierung und -nachverfolgung. Da Medizinischer Verkauf in Erholungs- und Freizeitverkauf umgewandelt wird, ist es sehr wichtig für Cannabis-Unternehmen, sowohl auf ihre Bedürfnissen als auch auf Kundenwünsche schwenken zu können. GrowerIQ ist eine der wenigen Software-Lösungen, die dieses Bedürfnis wirklich bedienen können. Seine ist frustrationsfreie nutzerfreundliche Benutzeroberfläche bietet Ihenkomplette Nachverfolgung und Kontrolle m it all der Fehlervermeidung, die Sie brauchen.

GrowerIQ entwickelt sich ständig aktiv weiter und verbessert somit auch kontinuierlich seine Software. Einzigartige Integrierungen und kundenorientierte Software-Verbessserungen sind schon auf dem Weg. Wenn Sie sich in Ihrer bestehenden Seed-to-Sale-Software gefangen und begrenzt fühlen, zögern Sie nicht, Kontakt zu uns aufzunehmen. GrowerIQ ist glücklich, Ihnen dabei zu helfen, Ihre bestehende Software zu konvertieren und zu aktualisieren oder zum ersten Mal einen Seed-to-Sale-Software bei Ihnen einzurichten.

Erfahren Sie mehr

Lassen Sie uns Ihr Projekt diskutieren, um einen umfassenden, individuellen Plan aufzustellen und Ihnen zu helfen, lizensierter Produzent zu werden und Ihre Verfahren auf vorschriftsgemäße Weise nachzuverfolgen.


Cannabis Sales Software



Für Sie empfohlen



Über GrowerIQ

GrowerIQ ist eine komplette Cannabiskultivierungs-Management Plattform, die in Zusammenarbeit mit Master Grower Shlomo Booklin erstellt wurde. Es ist unsere Plattform, die als erste die Systeme Ihrer Produktionsstätte integriert und dabei Sensoren, Anbau-Kontrolle, QMS und ERP in einem einzigen vereinfachten Interface umfasst.

Das Unternehmen hat Einsichten aus Shlomos mehr als 30 Jahren Erfahrung als Agronom in die Plattform einfließen lassen. GrowerIQ nutzt firmeneigene Technologie Maschinellen Lernens, um die Produktionsstätten-Automation zu verbessern und Kultivierenden mit Erkenntnissen zu versorgen, um die Qualität und Kontinuität zu verbessern. GrowerIQ verändert die Art, wie Kultivierende Software verwenden – indem es eine reguläre Notwendigkeit in eine robuste Plattform transformiert, wo Lernen, Analyse und Verbesserung der Ertragsleistung möglich ist.

Um mehr über GrowerIQ herauszufinden und wie wir Ihnen helfen können, füllen Sie das Formular rechts aus, beginnen Sie einen Chat oder kontaktieren Sie uns.

Fangen Sie heute an.

Lassen Sie uns wissen, wie wir Sie erreichen können, und wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf, um Ihr Projekt zu diskutieren.

GrowerIQ teilt, verkauft, vermietet oder tauscht keine persönlichen Informationen zu Werbezwecken mit Drittparteien. Datenschutzhinweise